Naturfroh

Naturfroh

Ig sitze uf em Sofa im Wald

Oder spiele amene Plätzli wos mer gfallt

Bi de Tanne und bi de Föhre

chan ig d’Vögeli ghöre

Znüni, Zmittag oder Zvieri ghört de no derzue

Süsch git min Buuch ke Rueh

Isch d’Spielgruppe us lüpfeni mini Bei

u gumpe zfride wieder hei.

 

Informationen

Die Kindheit ist persönlichkeitsprägend für uns Menschen Der Wald ist in unseren Augen diesbezüglich ein wahrer Reichtum.

Dank der Vielseitigkeit der Natur wird das Kind ganzheitlich angeregt und gefördert. Für Fantasie und Kreativität bietet der Wald ein ideales Lernfeld. Die Kinder können die Umwelt in Geborgenheit und Sicherheit erfahren, und die Abenteuerlust kann gelebt werden. Sie erleben die Jahreszeiten und wetterbedingten Veränderungen des Waldes und machen Sonnen-, Schatten-, Regen-, Nebel- und Schneeerfahrungen.

Der Wald ist nicht mit Reizen überflutet. Der Wald ist still: Wir können lauschen und feinste innere und äussere Vorgänge wahrnehmen. Die Konzentrationsfähigkeit wird gefördert. Die Bewegungsfreiheit in der Natur bringt innere Ruhe mit sich und gleichzeitig Offenheit für Stille.

 

Organisation

Die Leiterinnen sind vom Verein Spielgruppe Rohrdorf angestellt. Die Spielgruppe Naturfroh ist politisch wie konfessionell neutral. Anzahl Kinder pro Gruppe: ab 8 Kinder wird eine Gruppe geführt. Ab 12 Kinder bis max. 18 Kinder werden die Gruppen in einer 3er Leitung betreut (2 ausgebildete Waldspielgruppenleiterinnen und eine Mithilfe). Die Sicherheit der Kinder ist oberstes Gebot. Nebst einer fundierten Ausbildung gehören zur Ausrüstung der Waldspielgruppenleiterin ein 1. Hilfe-Set und ein Handy. Die Waldspielgruppe Naturfroh findet im Niederrohrdorfer Wald statt. Treffpunkt ist der Parkplatz Moosweiher (grüner Pfeil).

 

Ausrüstung Sommer

Zur Ausrüstung gehören gute, zweckmässige und bei Regen wasserdichte Schuhe (keine Gummistiefel), bequeme, lange Hosen und langärmlige T-Shirts sowie eine der Witterung angepasste Jacke und einen Sonnenhut. Im Wald ist es immer kühler als an der Sonne. Zudem ist von Frühsommer bis Herbst Zeckenzeit.

 

Ausrüstung Winter

Der "Zwiebel-Look" eignet sich für die kalten und feuchten Tage am besten. Je nach Bedarf kann eine Schicht an- oder ausgezogen werden (z.B. Thermounterwäsche - Vlieshose - Faserpelz – Gefütterte Regenkleider). Wichtig sind wasserdichte Schuhe/Stiefel mit gutem Profil. Nicht zu empfehlen ist ein Skianzug. Dieser mag im Schnee sehr gut sein, jedoch den Gegebenheiten im Wald hält er meist nicht stand und nässt durch. Gefütterte Regenhosen sind besser für die Waldspielgruppe. Immer mit dabei oder im Rucksack eine warme Mütze und möglichst wasserdichte Handschuhe. Damit die Finger beim Essen warm bleiben, empfehlen sich zusätzlich Baumwollhandschuhe mit Fingern.

 

Zecken

Prophylaktisch: langärmelige Kleidung anziehen. An Hals, Fuss- und Handgelenken Zeckenschutzmittel einsprayen. Nach der Spielgruppe: Das Kind am ganzen Körper nach Zecken absuchen. Zecken mögen feuchte und warme Orte, also Achselhöhlen, Genitalgegend, aber auch in den Haaren können sie sich verkriechen. Zecken mit einer flachen Pinzette ganz nahe an der Haut fassen und mit sanftem Zug entfernen - ohne Drehen oder Benutzung von Öl oder Salbe. Einstichstelle desinfizieren und beobachten. Bildet sich in den kommenden Tagen eine Entzündung, den Arzt aufsuchen.

 

Proviant

Für das Essen ist gesorgt. Jedes Kind nimmt ein ungesüsstes Getränk in einer robusten, dicht verschliessbaren Flasche mit, im Winter sind auch Thermosflaschen mit warmem Tee sinnvoll.

 

Waldspielgruppen-Zeiten

 
Dienstag 08:30 – 11:30

 

Eltern-Information

Am ersten Spielgruppentag werden wichtige Informationen mitgeteilt. Elterngespräche können bei Bedarf direkt mit der Leiterin vereinbart werden.

 

Eintritt

Die Kinder können die Waldspielgruppe ab 3 Jahren besuchen. Der Eintritt ist bis jeweils Ende Januar jederzeit möglich, sofern ein Platz frei ist.

 

Austritt

Der Austritt aus der Waldspielgruppe erfolgt nach Absprache mit der Leiterin und nach schriftlicher Abmeldung auf Ende eines Quartals. Der Spielgruppenbeitrag wird bis Ende des laufenden Quartals geschuldet. Zudem werden Umkosten in der Höhe von CHF 100.- in Rechnung gestellt.

 

Ablösung

Mit der Spielgruppe fängt für Eltern und Kind ein ganz neuer Abschnitt an. Die Kinder müssen sich erstmals ausserhalb der Familie in einer Gruppe und einer „fremden“ Bezugsperson zurechtfinden. Verständlich, dass dies vielen Kindern mühe und auch angst macht. Die Waldspielgruppenleiterinnen kennen diese Situationen und unterstützen das Kind und auch die Eltern in diesem Ablösungsprozess. Jedes Kind hat seinen eigenen Weg. Ziel ist, bis zu den Herbstferien, mit der ganzen Gruppe und ohne Elternteil zu unserem Waldsofa zu spazieren.

 

Regeln

So wenig wie möglich, so viel wie nötig... Wir haben nur wenige Regeln im Wald, die wir den Kindern von Anfang an lernen.

  • Nichts in den Mund stecken
  • In Sicht- und Hörweite bleiben
  • Umgang mit Stöcken (nicht fuchteln, immer auf den Boden halten)
  • Regeln an der Feuerstelle
  • Was wir in den Wald bringen, nehmen wir wieder mit
  • Lebende Pflanzen verletzen wir nicht

 

Kosten

Der Quartalsbeitrag beträgt CHF 300.- inkl. Znüni oder Zvieri (1 x Spielgruppe pro Woche). Besucht das Kind die Wald- und Innenspielgruppe betragen die Kosten CHF 510.-. Andere Tarife entnehmen Sie unserer allgemeinen Bedingungen oder per Email unter info@spielgruppenverein.ch. Dieser Betrag ist per 1. August / 1. November / 1. Februar und 1. Mai unabhängig von der Anwesenheit des Kindes zu entrichten, das heisst, zu bezahlen ist der für das Kind freigehaltene Spielgruppenpltz.

Die Abmeldung vor Beginn der Spielgruppe ist bis zum 30. April kostenlos. Bei einem Vertragsrücktritt ab diesem Datum wird eine Umkostenrechnung in der Höhe von CHF 100.- gestellt.

 

Ferien

Die Ferien richten sich nach den Schulferien der Primarschule in Oberrohrdorf und Niederrohrdorf. Während dieser Zeit macht auch die Spielgruppe Pause.

 

Abwesenheit

Die Abwesenheit des Kindes muss der Leiterin rechtzeitig bekannt gegeben werden.

 

Versicherung

Die Kinder sind nicht durch die Spielgruppe versichert. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Eltern.

 

Verschiedenes

Aktuelle Informationen sind auf unserer Webseite www.spielgruppenverein.ch zu entnehmen. Punktuell werden Fotos erstellt und auf der Webseite der Spielgruppe veröffentlicht. Die Bilder werden nach 2 Jahren vernichtet.